Mehr Infos
Mehr Infos

Informationen - Worum geht's?

Direkt informiert

Alle Fans von Europa aufgepasst: Schonmal über einen Auslandsaufenthalt nachgedacht? Egal ob du gerade zur Schule gehst, eine Ausbildung machst, oder studierst. Zeit im Ausland zu verbringen fördert nicht nur deine Sprachkenntnisse, sondern stärkt auch dein Selbstbewusstsein und baut internationale Freundschaften auf.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Kein Problem! Auf unserer digitalen Messe #GoEU, die vom 5. bis zum 30. November 2021 stattgefunden hat, haben wir euch über alle relevanten Themen rund um euren Auslandsaufenthalt informiert. Doch die #GoEU ist noch längst nicht vorbei. Ab sofort erhaltet ihr hier alle Informationen in gebündelter Form. Schaut euch die Infomaterialien der einzelnen Anbieter an – es ist garantiert für jeden etwas dabei!

Informier dich jetzt über deine Möglichkeiten und deine Zukunft!

Noch Fragen?

Bei unseren Livestreams hattet ihr die Chance, all eure Fragen loszuwerden. Wir haben ausgiebig diskutiert und hatten tolle Gäste mit dabei.

Livestream 06.11.2021:
Dein Weg zu einem Auslandsaufenthalt in der EU – Eröffnung der Messe

  • Birgit Honé, Niedersächsische Europaministerin
  • Frederic Wittkopf, Ehemaliger, Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.
  • Merla Prietz, Berufsbildung ohne Grenzen, Handwerkskammer Hannover
  • Daniela Saadhoff-Waalkens, Eurodesk, LeeWerk-WISA
  • Paul Degott, Rechtsanwalt für Reiserecht
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Livestream 20.11.2021:
Jugendaustausch, Praktikum, Stipendien & Co. – Alle Fragen rund um deinen Auslandsaufenthalt

  • Christoph Montforts, Experiment e.V.
  • Torsten Temmeyer, Berufsbildung ohne Grenzen, IHK Hannover
  • Willi Meihsner, Deutsch-spanischer Schüleraustausch im Auftrag des Kultusministeriums Niedersachsen
  • Alina Zain, Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anbieter Auslandsaufenthalte

Übersicht Anbieter

Was ist #MEinEU?

Die Historie

Wettbewerb-Gewinner:innen
Wettbewerb-Gewinner:innen
5. bis 30. November 2021

Die digitale Messe

Krönender Abschluss des Projektes #MEinEU war die digitale Messe #GoEU: Vom 5. bis zum 30. November 2021 hattet ihr die Möglichkeit, euch online über alle wichtigen Aspekte eines EU-Auslandsaufenthaltes zu informieren. Angesprochen waren vor allem die 15- bis 25-Jährigen, aber auch Eltern, Lehrer:innen oder jüngere Geschwister waren herzlich eingeladen. Während der Messe gab es zwei Live-Sessions, bei denen ihr euch direkt mit unseren Expert:innen austauschen und alle eure Fragen zum Auslandsaufenthalt stellen konntet.

3. Juli 2021

Der große Hackathon

Zum digitalen Hackathon waren alle Teilnehmer:innen des Ideenwettbewerbs eingeladen – hier gab es jede Menge zur Websitegestaltung zu lernen. In drei Workshops vermittelten unsere Expert:innen wichtiges Know-how zu den Themen Design, Suchmaschinenoptimierung und Social Media. Ein Impulsvortrag des Reisebloggers Tobias Hoiten machte Lust, Europa selbst zu erkunden. Alles, was ihr dazu wissen wolltet, konntet ihr im Gespräch mit unseren Expert:innen erfahren. Höhepunkt des Hackathons war die Bekanntgabe der Gewinner:innen.

17. Juni 2021

Die Jury tagt und wählt die Gewinner:innen aus

Entsprechend anspruchsvoll war die Aufgabe der Jury, der Birgit Honé, Niedersachsens Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, der EU-Reiseblogger Tobias Hoiten, Laura Pooth, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Niedersachsen, Florian Reetz, Vorsitzender des Landesschüler:innenrats, sowie Dr. Hildegard Sander, Hauptgeschäftsführerin der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen, angehörten. Gemeinsam wählte die Jury insgesamt sechs Gewinner:innen aus: drei Einzelteilnehmer:innen und drei Gruppen. In die Bewertung flossen verschiedene Kriterien mit ein: Kreativität, Nutzer:innenfreundlichkeit, Sorgfalt, Umsetzbarkeit und Verständlichkeit. Zu gewinnen gab es Reisen nach Brüssel, Interrail-Pässe sowie hochwertige Backpacking-Rucksäcke. Allen Gewinner:innen noch einmal herzlichen Glückwunsch!

1. Juni 2021

Der Ideenwettbewerb geht in die heiße Phase

Gefragt waren eure Ideen zur Gestaltung einer Website, die Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Europa macht: Webdesign von jungen Leuten für junge Leute. Die Konzepte sollten zeigen, wie ihr euch Inhalt, Form, Design und Social-Media-Einbindung bei einer solchen Website vorstellt. Ihr wart unglaublich kreativ: Uns haben viele fantastische PDFs, Plakate, Videos und Scrapbooks erreicht. Vielen Dank dafür!

So reisen wir

HÄTTEST DU DAS GEDACHT?

Ziemlich weit weg

Wie weit kann man reisen, um noch innerhalb der EU Urlaub zu machen? Mehr als 9.000 Kilometer oder gut 14 Flugstunden – so weit nämlich liegt die Insel La Réunion von Berlin entfernt. Sie gehört zu den französischen Überseedepartements und befindet sich östlich von Madagaskar im Indischen Ozean.

Quelle: Google Maps

Länger, höher, größer

Der längste Fluss der EU ist die Donau (2.857 Kilometer), der höchste Berg der Mont Blanc (4.808 Meter). Die nach der Einwohner:innenzahl größte Stadt der EU ist Paris mit gut 12,9 Millionen Einwohner:innen, gefolgt von Madrid mit 6,9 Millionen Menschen. Gemessen an der Fläche geht der erste Platz unter den Großstädten an Rom mit 1.287 Quadratkilometern.

Quelle: Statista, Wikipedia

Was für eine Hymne!

Wenn die Griech:innen ihre Nationalhymne in voller Länge singen müssten, wäre das jedes Mal ein abendfüllendes Programm – denn diese besteht aus sage und schreibe 158 Strophen. Weil aber nicht einmal ein:e glückliche:r Olympiasieger:in so lange auf dem Treppchen stehen möchte, beschränken sie sich in aller Regel auf die ersten beiden Strophen.

Quelle: geo.de

Und dann war da noch … der Big Mac Index

Er gibt an, wie viel ein Big Mac im jeweiligen Land kostet – umgerechnet in US-Dollar. Einsamer globaler Spitzenreiter ist die Schweiz mit 7,04 US-Dollar. Innerhalb der EU führt Schweden die Liste mit umgerechnet 6,20 US-Dollar an. Damit liegt das skandinavische Land deutlich über der Euro-Zone, in die auch Deutschland gerechnet wird: Hier kostet der Big Mac im Schnitt 5,02 US-Dollar.

Quelle: Statista, Stand: Juli 2021